Montag, 10. Juni 2013

Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser

Endlich sinkt der Pegel. Am Montag 8:00 Uhr steht er immer noch bei 695,00 cm.
Es gibt viel tun! Aus vielen betroffenen Haushalten werden jetzt die kaputten und unbrauchbaren Dinge entsorgt. Müllberge stapeln sich in den von der Flut betroffenen Gebieten.
Bloß gut, daß die Stadt hier unter die Arme greift. Die Entsorgung der Sandsäcke aus Eigenvorsorge wird zentral organisiert. Die gebrauchten Sandsäcke können am Straßenrand abgelegt werden.

Auch der Sperrmüll wird zentral organisiert und kostenfrei entsorgt. Er kann am Straßenrand ablegt werden oder  in den Wertstoffhöfen kostenlos abgeben werden.

Bevor der Schlamm eintrocknet: Nutze den Tag!


Genieße den Tag






















Weitere Infos zum Hochwasser in Dresden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen