Dienstag, 26. November 2013

Weihnachtliche Veranstaltungen in Dresden

Eröffnung am Loschwitzer Weihnachtsmarkt
Was wäre die Weihnachtszeit ohne weihnachtliche Märchen und Geschichten, ohne Weihnachtsmärkte und ohne weihnachtliche Konzerte. In Dresden finden zahlreiche Weihnachtsmärkte statt. Ab dem 27. November beginnen die Weihnachtsmärkte. In der Innenstadt findet man vom Hauptbahnhof an eine richtige Weihnachtsmeile. Entlang der Prager Straße kann man gemütlich zum Altmarkt bummeln. Hier findet jährlich der Striezelmarkt statt, der älteste Weihnachtsmarkt der Stadt hat eine über 300 jährige Tradition. Rings um die Frauenkirche findet man am Neumarkt weitere Weihnachtsmärkte mit besonderen Spezialitäten, mittelalterlich geht es im Stallhof zu.


Wer keine Lust auf traditionelle Weihnachten hat, findet Spass und Stimmung beim Dresdner Hüttenzauber auf dem Postplatz.

Der Dresdner Augustusmarkt entlang der Hauptstraße zeigt auch ein internationales Gesicht. Hier findet man Spezialitäten aus vielen Ländern.

Künstlerisch dagegen  präsentiert sich der Nikolausmarkt im Kunsthof innerhalb der Dresdner Neustadt.



















Weihnachtsmärchen und Veranstaltungen
Das singende, klingende Bäumchen - ein alter Märchenklassiker, der seit Jahrzehnten Große und Kleine begeistert, wird im Theater Wechselbad aufgeführt. Auch beim Dresdner Weihnachtszirkus, wo es lustige Haustiernummern mit Riesenesel Jonas, frechen Ziegen, mit flott gelockten ungarischen Wollschweinen sowie Gockel Didi und Hundedame Lotte zu bestaunen gibt und die vier quirligen Hunde von Pat Clarrisons „Hotdog“-Stand für ein turbulentes Manegenvergnügen sorgen finden Kinder und Erwachsen viel Vergnügen.

Eine weihnachtliche Lesung präsentiert beispielsweise  Gisela Walther  zum Adventskaffee für in der Villa Nscho-tschi im Karl-May-Museum unter dem Motto: Weihnachtszeit ist immer auch „Karl-May-Zeit“. An den Sonntagen 1. und 3. Advent 2013 wird nachmittags in der „Villa Nscho-tschi“ Stollen und Kaffee angeboten.

>> Mehr Infos zum weihnachtlichen Dresden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen