Donnerstag, 19. Dezember 2013

Weihnachtlicher Circus in Dresden

Aus der Vorweihnachtszeit ist der Weihnachts-Circus in Dresden nicht mehr wegzudenken. Seit 18 Jahren kann man Stars aus aller Welt im Weihnachts-Circus bewundern. Auch in diesem Jahr wurde wieder ein atemberaubendes Programm zusammengestellt. Artisten aus der ganzen Welt zeigen ihr unterhaltsames Programm für die ganze Familie. Am 18. Dezember fand die Premiere des Dresdner Weihnachts-Circus statt und bis zum 5. Januar 2014 sind die Vorführungendes der beeindruckenden Aristen und Dompteure zu bewundern.

Kein Circus ohne Clown - Don Christian, ein Multitalent und einer der beliebtesten Spaßmacher Europas lässt sich nicht unterkriegen. Er unterhält charmant das Publikum und zaubert ein Lachen auf die Gesichter.

Clown Don Christian

Alessandro Gillert auf dem Schlappseil


Die Schlappseilnummer des Aristenpaars Alessandro Gillert & Christina Moia begeistert das Publikum mit atemberaubender Spannung, die Catwall Acrobats aus Kanada führen eine kurzweilige Show am Trampolin vor, die Perfektion und Können mit einer witzigen Choreographie mischt. Die ehemaligen Weltklasse Trampolinspringer sind international sehr gefragt. Beim Internationalen Circus-Festival  in Monte Carlo 2013 erhielten sie gleich vier Preise.
Ebenfalls eine Weltklassenummer führt Nina Jarosh mit ihrer Solonummer am Fliegenden Trapez vor. Schwerelos wirbelt die Künstlerin durch die Luft und wechselt mit einem Salto vom Trapez zu den an der Decke hängenden Fußschlaufen und zurück zum Trapez. Große Begeisterung gibt es auch das Trio Orobey, die in ihrer ausdrucksstarken Choreographie entspannte Bewegungen mit absoluter Körperbeherrschung mischen. Ihre Körperpyramiden voller Dynamik und Kraft demonstrieren großes Können. Über den Leistungssport sind die Albina, Anna und Julia zum Circus gekommen.
Andrey Romanovsky, ein Körperartist, der mit seiner einzigartigen Schornsteinnummer großen Applaus erntet, verschwindet zusammengeklappt wie ein Klappmesser in einer engen Röhre, aus der ihn Clown Don Christian wieder befreit. Ebenso versetzen die Adole Brothers das Publikum mit ihren wirbelnden Saltis in Begeisterung. Mit 50 Salti am laufenden Band übertrafen sie selbst die größten Erwartungen.

Adole Brothers

Die besonderes Lieblinge der Kinder und Erwachsenen sind die Tierdressuren. Wenn Pat Clarrison mit seinen quirligen Hunden in die Manege kommt ist das Publikum begeistert, auch die Pavian-Nummer von Maike und Jörg Probst sowie die Haustierdressur mit Riesenesel Jonas und sieben frechen Ziegen und zwei gelockten Wollschweinen, der Hundedame Lotte bringt die Kinder zum Lachen.
Zu den seltenen Aufführungen gehören die beeindruckenden Pferdenummern des Finnen Carl Jernström und Milanos Pferde Show mit dreizehn Friesen, Andalusier und Shetlandponys.

Ein Circuserlebnis, das nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt.

Andrey Romanovsky

Milanos Pferde Show
Pavian-Nummer von Maike und Jörg Probst


Fotos: Weihnachtscircus by Tichy - Dresden


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen