Montag, 29. Dezember 2014

Winter ist auch Ausstellungszeit

Der Winter hält Einzug in Dresden. Die weiße Pracht bedeckt die Straßen und Plätze und verzaubert die Stadt in eine winterliche Landschaft. Auch bei Schnee und Eis bietet Dresden viel Abwechslung. Wenn es draußen kalt ist, gibt es in den zahlreichen Museen der Stadt interessante Ausstellungen und viel Wissenswertes zu erfahren.

So kann im Lipsiusbau die Installation "Black Flags" von William Forsythe angeschaut werden.

Dresden besitzt den weltgrößten Schatz japanischer Färbeschablonen für Samurai-Kimonos. In der Ausstellung logical rain im Japanischen Palais sehen sie eine Auswahl davon,  die Darstellung des Regens.

Malerei von MICHAEL FREUDENBERG - Nicht ewig blüht der Raps wird in der Ausstellung im Obergraben 10 gezeigt.

>> Ausstellungen in Dresden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen