Dienstag, 30. Juni 2015

Filmnächte am Elbufer

Filmnächte am Elbufer - Konzerttipps
Filmnächte startet am 25. 06.2015. Vor der wunderschönen Dresden-Kulisse gibt es neben zahlreichen Filmen auch einen beeindruckenden Konzert-Marathon mit  Xavier Naidoo, Roxette, Casper, Die Fantastischen Vier, Roland Kaiser, Farin Urlaub Racing Team, Materia und Andrea Berg.
Gemeinsam mit vier Dresdner  wurde eine eigene Jubiläums-T-Shirt-Kollektion mit verschiedenen Motiven kreiert. Die T-Shirts sind im Onlineshop der Filmnächte erhältlich.
Die Erfolgsgeschichte der Filmnächte am Elbufer begann vor 25 Jahren mit 6.000 Besuchern an neun Veranstaltungstagen. Mittlerweile gehören die Filmnächte zu den schönsten Open-Air-Film- und Konzertfestivals Europas. An 60 Tagen werden knapp 200.000 Besucher bei rund 61 Filmveranstaltungen, elf Top-Konzerten, drei Tanzevents und zahlreichen weiteren Highlights anlässlich der 25. Jubiläumssaison erwartet.

Auch 2015 können die Filmnächte am Elbufer den roten Teppich ausrollen. Gleich drei Deutschlandpremieren flimmern über die weltweit größte mobile Leinwand: „Liebe auf den ersten Schlag“ (1. Juli), „Señor Kaplan“ (14. Juli) und „Taxi Téhéran“ (21. Juli). Darüber hinaus kann nun noch die Open-Air-Premiere von „Amy“ bekannt gegeben werden. Nur drei Wochen nach dem offiziellen Kinostart ist der Dokumentarfilm über das Leben und den Tod der britischen Ausnahmekünstlerin Amy Winehouse am 5. August im Rahmen des Sparkassen Mitternachtskinos bereits unter freiem Himmel am Elbufer zu erleben.

Am 27. Juni präsentiert die Band „Woods of Birnam“ rund um Frontmann Christian Friedel ihren Titelsong „I’ll Call Thee Hamlet“ zu „Honig im Kopf“ live auf der Filmnächte-Bühne, bevor der Til-Schweiger-Film im Anschluss zu sehen ist. „‘Honig im Kopf‘ war beim Besuchervoting im Vorfeld der meistgewünschte Film. Nur zwei Tage nach Start in die Jubiläumssaison zeigen wir ihn mit besonderem musikalischem Vorprogramm. Beide Vorstellungen von „Honig im Kopf“ werden von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden präsentiert.

>> www.filmnächte.de

Keine Kommentare: