Montag, 16. November 2015

Der Prinzenkeller bittet zum mittelalterlichen Gelage

Tipp für eine völlig andere Weihnachtsfeier:   Man bekommt beim üppigen Prinzenmahl – je nach Wochentag – fünf oder acht Gänge gereicht. Urig und deftig wird an riesigen Holztischen gespeist, nur mit dem Dolch oder den Fingern. Die Suppe wird aus einem hohlen Brotlaib geschlürft, die Wachteln werden am Degen gebracht, der Metwein in echten Bullenhörnern gereicht.
Mägde und Künstler erklären die Regularien aus früheren Zeiten, ein Vorkoster aus dem Publikum muss Mut beweisen, und begleitend unterhalten Gaukler und Spielleute die Gästeschar. Auch eine Feuershow ist Teil des Abends.
>> Tickets bei Dresden4all

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen