Montag, 2. November 2015

Millionen-Spende für HOPE-Gala

Mit einer Rekordspendensumme von 184.210 Euro endete am Samstagabend, den 31. Oktober 2015,  die 10. HOPE-Gala in Dresden. Innerhalb von zehn Jahren hat damit die HOPE-Gala 1.020.210 Euro eingeworben. Ohne Abzüge kommt das Geld dem HIV- und AIDS-Projekt „HOPE Cape Town“ in Südafrika zugute. Es kümmert sich vor allem um betroffene Kinder und Mütter in den Armutsvierteln. Die Dresdner Benefizgala ist größter Einzelspender des Projektes und sichert seit Jahren die Finanzierung von zwei Ärzten in den Townships rund um Kapstadt.

Überglücklich sagt die Initiatorin der HOPE-Gala Viola Klein. „Es ist bewegend zu erleben, wie viele Menschen unser Herzensprojekt unterstützen. Ich bedanke mich auch im Namen der HOPE Kapstadt Stiftung ganz herzlich bei den wunderbaren Künstlern, beim Schauspielhaus, dem tollen Publikum, den vielen Sponsoren, Unterstützern und ehrenamtlichen Helfern – es war ein großartiger Abend. Ein großer Dank geht auch an die First Class Concept GmbH und mehr als 20 Gastronomen, die uns im Erlwein-Capitol eine grandiose After-Show-Party ausgerichtet haben.“

An diesem Abend wurde auch der 7. HOPE Award verliehen. Er ging an den Schauspieler, Musiker und UNICEFEhrenpreisträger Harry Belafonte. Mit ihm wurde ein Weltstar geehrt, der sich seit Jahrzehnten gegen Diskriminierung, Krieg und Unterdrückung engagiert. Er kämpfte an der Seite von Martin Luther King und von Nelson Mandela und nutzte seine Popularität immer wieder, um auf die Probleme in Afrika hinzuweisen.

Hope Gala Spendenscheck - Foto: Kathleee Pfennig

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen