Donnerstag, 25. Februar 2016

Von weit her kommen Touristen, um die faszinierenden Gemälde in der Dresdner Galerie Alte Meister zu betrachten - Werke von Rubens, Rembrandt, Tizian, von Eyk, Dürer, Holbein, Canaletto, Belotto und viele weitere beherbergt die Ausstellung im Semperbau des Dresdner Zwingers. Hier werden hauptsächlich Werke der europäischen Malerei des 15. Jahrhunderts bis zum Rokoko im 18. Jahrhundert gezeigt.

Die Räume mussten in den letzten Jahren saniert werden und ab Freitag dem 26. Februar 2016 ist der Ostflügel für Besucher wieder geöffnet. Es gibt viele Neuerungen in der sanierten Ausstellung. Nicht nur Klimatisch, auch optisch fällt dem Besucher die neue Farbgebung sofort ins Auge. Die zurückhaltende Wandgestaltung lässt die Farbigkeit der Bilder lebendig wirken. Jetzt kann in allen Räumen Tageslicht genutzt werden - Oberlichter bringen das diffuse Tageslicht in die Ausstellungsräume.




Die temporäre Nutzung des Ostflügels ermöglichte auch eine völlig neue Präsentation der Gemälde Sie werden nach Stillleben, Pastellen, Hofkunst, Niederländische Genremalerei und Portraits etc. gegliedert, es gibt einen Raum mit sächsischen Landschaften, einen mit großartigen Stadtansichten Belottos sowie Räume mit Altären und Andachtsbildern zu bestaunen.


Der nächste Regensonntag kommt bestimmt!




GEÖFFNET
ab 27. Februar 2016
täglich 10:00 - 18:00 Uhr, Montags geschlossen

EINTRITT ZWINGER
10,00 Euro, ermäßigt 7,50 €uro, Kinder bis 17 Jahre Eintritt frei
(inklusive Gemäldegalerie, Porzellansammlung, Mathematisch Phsikalischer Salon)
>> mehr Infos zu Museen in Dresden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen