Mittwoch, 11. Mai 2016

Stadtrundgang durch Dresden

Die Stadt Dresden mit ihren historischen Bauten lässt sich auf unterschiedliche Weise entdecken, auf die schnelle Art mit dem Bus, vom Wasser aus mit einem historischen Dampfschiff, etwas langsamer mit einer Kutsche oder per Fahrrad. Am intensivsten lernt man Dresden bei einem Stadtrundgang zu Fuß kennen. Wenn man gemütlich über die Brühlsche Terrasse flaniert oder die vielen Stufen zur Frauenkirche oder einem anderen Aussichtsturm ersteigt.
Es gibt viele Angebote, die Lust auf Entdeckungen machen. So kann man man beispielsweise Dresden bei einer Bierführung auf die genüssliche Art entdecken. Eine Weinführung macht auch mit dem sächsischen Weinanbau bekannt. Stadtführungen in historischen Kostümen bringen das lebenslustige barocke Flair nahe.

Gruppen-Bike-Tour


Wer es kultig möchte, entscheidet sich für eine Trabi-Safari durch Dresden, oder lässt sich bei einer Stadtrundfahrt auf zwei Rädern mit einem kultigen Moped durch die Stadt fahren. Auf dem Segway kann man den wunderschönen Elberadweg vor den Toren Dresdens erkunden - Fahrspaß und Action sind garantiert.

Hoch über der Stadt genießt man bei einer Ballonfahrt den Ausblick aus der Luft.

Leihräder


Auch spielerisch mit viel Entdeckerfreude erkundet man Dresden  bei einer Schnitzeljagd durch die Stadt, bei der man Sehenswürdigkeiten neu entdeckt und spannende Aufgaben löst.

>> Erfahren Sie mehr über Dresdens Stadtführungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen