Dienstag, 20. Dezember 2016

Spannende Unterhaltung für die ganze Familie mit dem Dresdner Weihnachtscircus


Beim Dresdner Weihnachtscircus ist auch dieses Jahr wieder Spannung, Staunen und Lachen garantiert. Bereits zum 21. Mal gastiert er vom 15. Dezember bis zum 2. Januar 2017 in Dresden. Bei der kurzweiligen Show werden die Besucher vom Können der über 30 Artisten aus neun Ländern und über 50 Tieren begeistert sein. Wie immer wird das weihnachtliche Programm von 15 Musikern der traditionellen Big Band und erstmals auch von einer Sängerin begleitet.


Mit dem russischen Clownduo Slobi bringen in diesem Jahr sogar zwei Clowns das Publikum zum Lachen, wenn sie meisterhaft Artistik und Komik miteinander verbinden.

Für Spannung sorgt auch ein richtiger Magier. Christian Farla überrascht mit einer spektakulären Magic Show voller Tempo und Action. Der Großillusionist gewann zweimal den Merlin Award, der als Oskar der Zauberer-Branche gilt.

Außergewöhnlich ist auch das Exoten-Tableau von Marek Jama, eine Sinfonie von Mensch und Tier, in der sogar zwei Kängurus durch die Manege hüpfen. Eine seltene Raubtierdarbietung – eine gemischte Gruppe von Löwen und Tigern - wird von dem italienischen Dompteur Manuel Farina präsentiert. Die beiden Seelöwen Lola und Lappy von Ingo Stiebner haben ihren Herrn zum Knutschen gern und tanzen sogar Tango mit ihm.


Die ungarische Artistin Elisabeth Axt hat mit ihrer atemberaubenden Darbietung am Washington-Trapez in luftiger Höhe gleich zwei Preise in Monte Carlo gewonnen. Erstklassige Artisten kommen auch aus der Mongolei nach Dresden. Mit Schleuderbrett und Handvoltigenwerden sie scheinbar mühelos bis an die Decke geschleudertund übereinander „gestapelt“.


Die Nomads haben dieses Jahr einen Weltrekord aufgestellt – mit einem sechsfachen Salto vom Schleuderbrett.Tusch und Musik gibt es wieder von der Circus Big Band, die jeden Titel live spielen wird – eine Seltenheit in der Zirkusbranche.

Tickets und weitere Infos

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen